Infi-Rheum Tropfen

Infi-Rheum Tropfen

Homöopathisches Arzneimittel

Zusammensetzung:

10 ml enthält (arzneilich wirksame Bestandteile):

Camphora Dil. D4 0,50 ml
Chamomilla recutita Dil. D3 0,50 ml
Echinacea angustifolia Urtinktur 1,00 ml
**Arsenicum album D6, D12, D30, D200 je 0,125 ml 0,50 ml
**Cephaelis ipecacuanha D3, D12, D30 je 0,166 ml 0,50 ml
**Veratrum Dil. D4, D15, D30, D200 je 1,125 ml 4,50 ml
**Aloe D4, D12, D30 je 0,166 ml 0,50 ml
*Rheum Dil. D2, D3, D12, D30 je 0,250 ml 1,00 ml
*Tormentilla D2, D12, D30 je 0,166 ml 0,50 ml
Mercurius solubilis Hahnemanni Dil. D8 0,50 ml

* Jeweils über die letzte Stufe gemeinsam potenziert.
** Jeweils über die letzten 2 Stufen gemeinsam potenziert.

Sonstige Bestandteile:

Lactose, Ethanol 55 Vol.%

Darreichungsform und Inhalt:

Bei Infi-Rheum Tropfen handelt es sich um eine Mischung, die in Tropfflaschen zu 50 ml erhältlich ist.

Gegenanzeigen:

Infi-Rheum Tropfen dürfen nicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder gegen Korbblütler eingenommen werden. Aus grundsätzlichen Erwägungen nicht anzuwenden bei progredienten Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukosen, Kollagenosen, multipler Sklerose, AIDS- Erkrankung, HIV-Infektion und anderen Autoimmunerkrankungen.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Wechselwirkungen:

Für Infi-Rheum-Injektion sind keine Wechselwirkungen bekannt.
Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:

Erwachsene 3 x täglich 20 Tropfen, Schulkinder vom 6. bis zum 12. Lebensjahr 2 bis 3 x täglich 15 bis 20 Tropfen, Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr 1 bis 2 x täglich 10 bis 15 Tropfen auf die Zunge geben. In akuten Fällen: Erwachsene stündlich 10 Tropfen, Schulkinder vom 6. bis zum 12. Lebensjahr stündlich 5 Tropfen, Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr stündlich 2 Tropfen, jedoch nicht häufiger als 12 x am Tag Tropfen auf die Zunge geben, lange im Mund behalten.

Nebenwirkungen:

Arzneimittel können neben den erwünschten Hauptwirkungen auch unerwünschte Wirkungen, sogenannte Nebenwirkungen, haben.
Nach Einnahme kann unerwarteter Speichelfluss auftreten, das Mittel ist dann abzusetzen. In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet.
Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels:

Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf dem Etikett und der Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.