Presse


Pressemitteilung


Artikel erschienen im Blizz Regensburg am 21.04.2018


Thema: Übergewicht

Elian® Tropfen: Mit Hilfe der Natur Hunger zügeln

Regensburg – Millionen Menschen steigen morgens auf die Waage und stellen immer wieder fest: Der angezeigte Wert ist höher, als einem lieb ist. Viele hungern, um ihr Traumgewicht zu erreichen oder zu halten. Der Schlankheitswahn ist zu einem Alptraum geworden, insbesondere für adipöse Menschen, die es über Jahre nicht schaffen, ihr Gewicht nachhaltig zu reduzieren. Wer schlank werden möchte, ganz gleich, ob er zum Erreichen seines Wunschgewichts fünf oder fünfzig Kilogramm abspecken muss, sollte sich nicht beirren lassen. Denn: Wer wirklich abnehmen will, der schafft es auch! Und es gibt tatsächlich eine Möglichkeit, konstant und nachhaltig sein Gewicht zu reduzieren, ohne dabei hungern zu müssen. Die Lösung liegt in den Wirkstoffen der Topinambur-Knolle, Helianthus tuberosus, dem arzneilich wirksamen Bestandteil der Elian® Tropfen. Diese Knolle enthält einen Wirkstoff, der die Esslust spürbar herabsetzt. Dies wird durch das in den Elian® Tropfen enthaltene Inulin erreicht. Denn Inulin wird im Stoffwechsel des Menschen weder durch die Magensäure noch enzymatisch abgebaut. Die Bauchspeicheldrüse und eine Insulinausschüttung werden so umgangen. Der Körper gewöhnt sich mit der Zeit an niedrigere Insulinspiegel. Zudem sorgt Inulin dafür, dass die im Dünndarm resorbierten Kohlenhydrate der Leber als Makromoleküle zugeführt werden. Dort werden sie in Glykogen umgewandelt, der Speicherform des Zuckers. Dem Appetitzentrum wird gemeldet, dass die Leber keine weiteren Kohlenhydrate mehr braucht, der Hunger nimmt ab. Der Mechanismus funktioniert so lange, wie die Elian® Tropfen eingenommen werden. Bei den Elian® Tropfen handelt es sich um ein Naturheilmittel, dessen Wirksamkeit von den Erkenntnissen der modernen Medizin nicht nur erklärt, sondern auch bestätigt wird. Der zentrale Wirkmechanismus, also die Vermeidung der Hyperinsulinämie durch das Helianthus tuberosus enthaltende Inulin, ist wissenschaftlich nachgewiesen. Mehr Infos: www.infirmarius.de.