Infiossan® Tropfen

Infiossan® Tropfen

Infiossan® Tropfen

Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Zusammensetzung:

100,0 ml enthalten (arzneilich wirksame Bestandteile):

Symphytum officinale Ø 5,0 ml
Calcium fluoratum Dil. D8 10,0 ml
Ruta graveolens Dil. D2 10,0 ml
Strontium carbonicum Dil. D10 10,0 ml
Sonstige Bestandteile:

Ethanol 94 % (m/m), gereinigtes Wasser.

Darreichungsform und Inhalt:

Bei Infiossan® Tropfen handelt es sich um eine Mischung, die in Tropfflaschen zu 50 und 100 ml erhältlich ist.

Gegenanzeigen:

Im Folgenden wird beschrieben, wann Sie Infiossan® Tropfen nicht oder nur nach sorgfältiger Prüfung durch Ihren Arzt anwenden dürfen.
Sie dürfen Infiossan® Tropfen während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht einnehmen.
Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es sollte deshalb und wegen des Alkoholgehaltes bei Kindern unter 12 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:

Arzneimittel sorgfältig und für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Wechselwirkungen:

Für Infiossan® Tropfen sind keine Wechselwirkungen bekannt.
Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- oder Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Dieses Arzneimittel enthält 50 Vol.-% Alkohol.
Jede Dosis enthält bis zu 0,16 g Alkohol. Ein gesundheitliches Risiko besteht bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirnkranken oder Hirngeschädigten sowie für Schwangere und Kinder. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:

Wieviel und wie oft sollten Sie Infiossan® Tropfen einnehmen?
Soweit nicht anders verordnet, sollten Infiossan® Tropfen wie folgt eingenommen werden:
1- bis 3-mal täglich 5 bis 10 Tropfen.
Wie lange sollten Sie Infiossan® Tropfen einnehmen?
Sie sollten Infiossan® Tropfen nicht länger als 6 Wochen im Jahr einnehmen.
Überdosierung und andere Anwendungsfehler:
Was ist zu tun, wenn Sie zuviel oder zuwenig Infiossan® Tropfen eingenommen oder eine Einnahme vergessen haben?
Fahren Sie in der Anwendung fort, so wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist.

Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Nebenwirkungen:

Arzneimittel können neben den erwünschten Hauptwirkungen auch unerwünschte Wirkungen, sogenannte Nebenwirkungen, haben.
Für Infiossan® Tropfen sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels:

Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf der Faltschachtel und dem Etikett aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum!

Anwendungsgebiete:

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören Beschwerden bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.
Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich Erkrankungen halten kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.